Waagerechte X-Achse und etwas ruhigere Y-Achse

Zwei Mini-Updates kamen so nebenbei:

Da meine X-Achse sich durch das Gewicht des Extruders (oder durch zu viel Druck meinerseits beim Einfädeln des Filaments) hatte ich immer wieder das Problem, dass die beiden Seiten unterschiedlich hoch standen und ich dann entweder nach dem Bedleveln ein schiefes  Hotbed hatte, oder ich in Ermangelung einer Wasserwaage so in etwa abschätzen musste, wann die Achse waagerecht stand. Durch Zufall fiel mir dieses Thing in die Hände, das dieses Problem bei Bedarfsnutzung recht zügig und einfach löst. Einfach auf beiden Seiten an die Führungsstäbe klemmen, die beiden Gewindestangen bei ausgeschalteten Motoren bis zum Anschlag herunter drehen, die „Z calibrators“ wieder abnehmen, sich freuen, fertig.

 

Das zweite Upgrade ist kaum erwähnenswert, es ist schlicht eine Zahnriemenscheibe (oder wie sonst heißt das Ding?) für die Y-Achse, die anders als die mitgelieferte mit Zähnen ausgestattet ist. Dadurch soll die Achse die Bewegungen etwas ruhiger ausführen. Eine minimale Verbesserung im Druckbild meine ich zu erkennen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: